In baufälligem Haus in Griechenland

Kinder finden beim Spielen 43.000 Euro

Ioannina - Kinder haben beim Spielen in einem baufälligen, verlassenen Haus in Griechenland eine Plastiktüte mit 43.000 Euro entdeckt. Inzwischen ist geklärt, wie das Geld dorthin gelangt war.

Kinder haben beim Spielen in Nordgriechenland einen regelrechten Schatz entdeckt. In einem baufälligen, verlassenen Haus fanden sie eine Plastiktüte mit 43.000 Euro, wie griechische Online-Medien am Samstag berichteten. Nachbarn in der Stadt Ioannina beobachteten, wie die Kleinen mit den Geldnoten spielten und diese zerrissen und benachrichtigten die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte eine 83 Jahre alte Frau, die im Nebenhaus wohnt, ihre gesamten Ersparnisse vor drei Jahren aus Angst vor der Wirtschaftskrise abgehoben und in der Ruine versteckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser