Kadaver treiben in Fluss bei Salzburg

Grausamer Tierquäler foltert und tötet Katzen brutal!

Salzburg - Ein grausamer Tierquäler treibt derzeit im Bereich Grödig sein Unwesen. Vor kurzem wurden nun drei fürchterlich verstümmelte Katzen-Kadaver in einem örtlichen Fluss entdeckt!

Am Samstagvormittag verständigte eine 73-jährige Einheimische aus Grödig die Polizei, dass eine tote Katze in der Glan, im Bereich Fürstenbrunn, treibt. Polizisten der Polizei Anif sowie ein Diensthund und ein Diensthundeführer konnten noch weitere drei Kadaver von Katzen auffinden. 

Es konnte festgestellt werden, dass ein bislang unbekannter Täter, vermutlich im Zeitraum zwischen dem 8. Juni und dem 10. Juni, mindestens vier Katzen getötet und anschließend in der Glan entsorgt hat. Teilweise hat der unbekannte Täter den Katzen die Schädel abgetrennt beziehungsweise diesen auch das Fell abgezogen. Weitere Ermittlungen werden geführt.

Personen, die diesbezügliche Wahrnehmungen oder dergleichen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können werden ersucht, sich bei der Polizei Anif unter 059133 5110 100 zu melden. Des Weiteren werden Personen, die seit dem oben angeführten Zeitraum im Bereich Grödig sowie den umliegenden Gemeinden eine Katze vermissen ebenfalls ersucht, sich bei der Polizei Anif zu melden.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser