Nach Evakuierung in Salzburger Pflegezentrum

Klinik-Brand: Jetzt steht bereits die Ursache fest!

+
Nach dem Brand in Salzburg haben die ärztlichen Leiter jetzt über den Zustand von Mitarbeitern und Bewohnern Auskunft gegeben.

Salzburg - Nach dem Brand in einem Salzburger Pflegezentrum mussten zahlreiche Mitarbeiter und Bewohner evakuiert werden. Jetzt steht wohl die Ursache fest:

UPDATE, 13.50 Uhr: Presse-Konferenz

Wie Polizeisprecherin Eva Wenzl gegenüber salzburg24.at mitgeteilt hat, stellten die Brandermittler des Salzburger Landeskriminalamts einen elektrischen Defekt am Behindertenmobil eines 57-jährigen Bewohners fest. "Alle anderen Brandursachen lassen sich ausschließen," heißt es.

Von den über 80 Bewohnern des Pflegezentrums seien gemeinsam mit dem Pflegepersonal alle 28 Bewohner des Erdgeschosses über einen Verbindungsgang in das benachbarte Geriatrie-Gebäude gebracht worden.

UPDATE, 10.40 Uhr: Presse-Erklärung der Ärztlichen Leitung

Gestern am Abend ist im Erdgeschoss des Gunther-Ladurner-Pflegezentrums im Zimmer eines Bewohners ein Brand ausgebrochen.

Alle zehn Bewohner in diesem Bereich sowie zwei Mitarbeiter und eine Angehörige konnten mit Hilfe der Berufsfeuerwehr und den Mitarbeitern des Roten Kreuzes rasch evakuiert und ins Krankenhaus zur Überwachung gebracht werden.

Ein Bewohner noch auf Intensivstation

Laut Auskunft der zuständigen Ärzte geht es den Betroffenen den Umständen entsprechend gut, vier Bewohner und ein Mitarbeiter konnten bereits gestern spätabends wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden, der andere Mitarbeiter wird heute entlassen.

Der Bewohner, bei dem das Feuer ausgebrochen ist, liegt zur Überwachung auf der Intensivstation.

Der Südteil des Erdgeschosses sowie die beiden anderen Geschosse waren von dem Brand nicht betroffen.

Zur Zeit wird die Brandursache ermittelt. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Es wird versucht, den von dem Brand betroffenen Teil des Pflegezentrums rasch wieder instand zu setzen.

Ersatzplätze vorbereitet

Für die betroffenen Bewohner werden bis zur Fertigstellung der Renovierungsarbeiten Ersatzplätze vorbereitet.

Heute Nachmittag informiert die Direktion der Christian-Doppler Klinik die Medien über den aktuellen Stand.

Es sprechen unter anderem Mag. Gerlinde Rogatsch, Geschäftsführerin des Gunther-Ladurner-Pflegezentrums, sowie Univ.-Prof. Mag. Dr. Eugen Trinka, Ärztlicher Direktor der Christian-Doppler-Klinik.

Pressemeldung Uniklinikum Salzburg/Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken

ERSTMELDUNG

Zu einem Brand kam es am Dienstagabend im Gunther-Ladurner-Pflegezentrum in der Christian-Doppler-Klinik. Ein Zimmer im Erdgeschoss wurde dabei ein Raub der Flammen.

Brand in Salzburger Klinikum

Durch die sehr starke Rauchentwicklung musste die Berufsfeuerwehr Salzburg zusätzlich zur Brandbekämpfung zusammen mit den Löschzug Bruderhof der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg Stadt einen Großteil des Gebäudes evakuieren.

Im Erdgeschoss des Gebäudes war das Feuer ausgebrochen, angrenzende Räume im Keller und darüber liegende wurden dabei stark verraucht. "Einige Patienten haben Rauchgase eingeatmet, was dazu geführt hat, dass wir nun 13 Verletzte zu versorgen haben", so Rot-Kreuz-Einsatzleiter Werner Meissl gegenüber salzburg24.at.

Nach ersten Meldungen wurden 13 Personen Verletzt. Näheres ist noch nicht bekannt.

FMT-Pictures/MW

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser