Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bankgebäude evakuiert

„Cobra“-Einsatz nach Bombendrohung in Salzburg - Tatverdächtiger festgenommen

Großeinsatz der Polizei in Salzburg nach Bombendrohung
+
Großeinsatz der Polizei in Salzburg nach einer Bombendrohung.

Salzburg - Bei der Bawag-Bank ging am Donnerstagmittag (7. Oktober) eine Bombendrohung ein.

Update, 15.45 Uhr - Tatverdächtiger festgenommen

Nach der Bombendrohung von heute Mittag hat die Polizei wenige Stunden später einen Tatverdächtigen in einem Wohnblock im Stadtteil Lehen festgenommen.

Der Mann soll geistig verwirrt sein, er wurde mit Polizeischutz in die Christian Doppler Klinik eingeliefert.

Update, 15.40 Uhr - Cobra-Einsatz nach Bombendrohung

Wie die Polizei in Salzburg auf Anfrage von BGLand24.de zur Auskunft gab, läuft im Moment ein Einsatz der österreichischen Spezialeinheit „Cobra“ im Salzburger Stadtteil Lehen. Dieser Einsatz stehe im Zusammenhang mit der Bombendrohung. Es ist möglich, dass ein Tatverdächtiger ausgemacht wurde.

Update, 14.31 Uhr - Such-Aktion nach Bombendrohung beendet

Nach Angaben von vor Ort ist die Suchaktion beendet. Es sei keine Bombe gefunden worden. Der Sprengstoff-Hund habe nicht angeschlagen.

Die umfangreichen Strassensperren werden in Kürze aufgehoben.

Erstmeldung, 13.23 Uhr

Großeinsatz der Polizei in Salzburg am Mittag des 7. Oktobers: Ein Unbekannter hat gegen 12.15 bei der Bawag-Bank angerufen und angedeutet, er habe eine Bombe in dem Gebäude der Bank hinterlegt. Die Polizei hat das Gebäude evakuiert und das Areal großflächig abgesperrt, derzeit wird auf einen Sprengstoff-Hund gewartet.

Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021

Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021 © hud
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021 © hud
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021 © hud
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021 © hud
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021
Großeinsatz nach Bombendrohung in Salzburg am 7. Oktober 2021 © hud


Der Max-Ott-Platz sowie die Markus-Sittikus-Straße sind abgesperrt. „Die Sperre wird noch länger dauern“, so eine Polizeisprecherin. Der Pkw-Verkehr wird umgeleitet, Oberleitungsbusse müssen warten. Der Einsatz wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Die Polizei bittet die Bevölkerung, das Gebiet in der Neustadt zu meiden, wie salzburg24.at berichtet.

hud/bcs

Kommentare