Schneekanonen über dem Christkindlmarkt?

  • schließen

Salzburg - Und schon wieder keine weiße Weihnacht: Könnte man mit Kunstschnee auf den Christkindlmärkten nicht etwas Abhilfe verschaffen? In Salzburg wurde bereits darüber gesprochen.

Die Temperaturen gerade mal kalt genug, dass der Glühwein wärmt und statt Schneestiefeln kommt man auf den hiesigen Christkindlmärkten auch locker in Turnschuhen zurecht. Der Besuch auf den Weihnachtsmärkten hätte mit Schneeflocken von oben und einer weißen Decke am Boden eindeutig mehr Charme - könnte man in solch milden Wintern wie heuer nicht etwas Nachhelfen?

Findige Firmen kamen bereits auf die Veranstalter zu

Bei den Betreibern des Salzburger Christkindlmarktes gab es solche Ideen bereits: "Firmen kamen mit der Idee auf uns zu, als Veranstalter haben wir uns intern darüber unterhalten", so Obmann Wolfgang Haider im Gespräch mit chiemgau24.de. "Natürlich wäre das lustig, zum Beispiel am Domplatz - aber wegen der Altstadterhaltung wohl schwierig."

Im Alpenvorland schwer denkbar

Haider vergleicht den Gedanken im Prinzip mit den künstlichen Eislaufflächen am Mozartplatz, die ja auch bereits verwirklicht wurden - aber er schränkt ein: "Im Detail haben wir uns nie damit beschäftigt. Im Flachland wäre das eher möglich - aber nicht hier im Alpenvorland, wo die Leute Natur und Schnee gewohnt sind."

Aber ganz verschließen will man sich bei den Salzburger Veranstaltern der Idee dennoch nicht, vor allem wenn es auch in den kommenden Wintern aper bleiben sollte: "Dann muss man drüber nachdenken, auch, falls es der Konsument so will" - es müsse legitim sein, "alles in Erwägung zu ziehen", so Wolfgang Haider.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser