Obama verspricht „neuen Anfang"

+
US-Präsident Barack Obama in Kairo

Kairo - US-Präsident Barack Obama hat der islamischen Welt bei seiner Rede in der Kairo-Universität einen „neuen Anfang“ in den Beziehungen zum Westen versprochen. ** Die Obama-Rede bei Twitter ** Die Obama-Rede live bei facebook **

Bis zuletzt arbeite Obama an dieser lange angekündigten “Rede an die islamische Welt“, betonte der Redenschreiber des Präsidenten, Ben Rhodes, am Mittwochabend in Riad. Die weltweit übertragene Ansprache am Donnerstag in der Universität von Kairo soll “ein neues Kapitel im Dialog zwischen den USA und der muslimischen Welt“ eröffnen, sagte Rhodes nach dem Treffen von Obama mit dem saudischen König Abdullah.

Fotos von Obamas Nahost-Reise

Obama in Nahost

Grundlagen der Beziehungen zwischen dem Westen und der islamischen Welt seien der gegenseitige Respekt und die gemeinsamen Interessen, so der Obama-Berater. Der israelisch-palästinensische Konflikt werde in der Rede Obamas eine wichtige Rolle spielen, aber ebenfalls der Kampf gegen Extremisten in Afghanistan und dem Irak sowie die Fragen der Menschenrechte und Demokratie.

Lesen Sie hier mehr:

Obama verspricht „neuen Anfang"

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser