Guantanamo-Gefangene sollen in Gefängnis nach Illinois

+
In diesem Gefängnis in Illinois sollen die Guantanamo-Häftlinge untergebracht werden.

Washington - Die US-Regierung will nach AP-Informationen ein Staatsgefängnis im ländlichen Illinois übernehmen, um dort rund 100 Gefangene aus dem Internierungslager Guantanamo auf Kuba unterzubringen.

Offiziell soll das am Dienstag im Weißen Haus in Washington bekanntgegeben werden. Aus Kreisen des Weißen Hauses und dem Gouverneur von Illinois, Pat Quinn, verlautete, Präsident Barack Obama habe angeordnet, die Bundesbehörden sollten das Thomson Correctional Center vom US-Staat Illinois zu erwerben. Das moderne Gefängnis wurde vor acht Jahren in der Hoffnung errichtet, Arbeitsplätze in den strukturschwachen Raum am Mississippi zu bringen.

Es ist als Hochsicherheitsgefängnis ausgelegt, wegen Geldmangels des Staates derzeit aber unterbelegt. Mit der Übernahme durch den Bund sollen neben Guantanamo-Gefangenen auch andere Bundeshäftlinge nach Thomson kommen. Damit käme Obama seinem erklärten Ziel einen wichtigen Schritt näher, das umstrittene Lager Guantanamo zu schließen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser