Halleiner geständig

Mordversuch in Hallein: Opfer und Augenzeugen identifizieren 20-Jährigen als Täter

  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Hallein/Österreich - Große Aufregung herrschte am Mittwochnachmittag im Stadtgebiet von Hallein, nahe der Grenze. Ein unbekannter Täter hat einen 20-jährigen Somalier mit einem Messer attackiert. Nun konnte die Polizei den flüchtigen Tatverdächtigen stellen.

UPDATE, Sonntag 12.05 Uhr: Polizei stellt Tatverdächtigen

Den Ermittlern des Landeskriminalamtes Salzburg gelang es nach umfangreichen Ermittlungen, am 1. März 2019 einen 20-jährigen Halleiner als Tatverdächtigen auszuforschen und vorläufig festzunehmen. Dies teilt die Landespolizeidirektion am Sonntag in einer Pressemitteilung mit.

Der Mann steht demnach in dringendem Tatverdacht, am 27. Februar 2019 im Stadtgebiet von Hallein versucht zu haben, einen 20-jährigen Somalier zu töten. Der 20-jährigen Somalier, wie auch Augenzeugen identifizierten ihn eindeutig als Täter. Aufgrund dessen erließ die Staatsanwaltschaft Salzburg mit richterlicher Bewilligung eine Festnahmeanordnung wegen des Verdachtes des versuchten Mordes. 

Der Halleiner selbst gestand eine Auseinandersetzung mit dem Opfer zum Tatzeitpunkt ein. Er habe diesem jedoch lediglich einen Faustschlag versetzt. Auf den Somalier eingestochen zu haben bestreitet er. 

Im Zuge der Festnahme wurden bei dem Mann auch zwei Klappmesser sichergestellt, welche noch kriminaltechnisch untersucht und mit den vorhandenen Spuren abgeglichen werden müssen. Der tatverdächtige 20-jährige Halleiner wurde nach Abschluss der Erstmaßnahmen in die Justizanstalt Salzburg überstellt.

UPDATE, Donnerstag 8.18 Uhr: Täter weiter flüchtig

Nach dem versuchten Mord am Mittwochnachmittag auf der Pernerinsel in Hallein läuft die Fahndung nach dem etwa 25 Jahre alten bislang unbekannten Täter weiter auf Hochtouren. Dies berichtet salzburg24.at. Ein 20-jähriger Somalier war nach Angaben der Polizei mitten im Stadtgebiet von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert worden.

Weitere Details von Seiten der Polizei liegen zum derzeitigem Zeitpunkt nicht vor.

Update, 16.52 Uhr:

Soeben vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg, dass es sich bei dem Opfer nicht um eine Frau, sondern um einen 20-jährigen Somalier handelt. Der Mann sei wohnhaft in Hallein.

Erstmeldung:

Wie die Landespolizeidirektion in einer Erstmeldung mitteilt, sei ein 20-jähriger Somalier in Hallein, Bereich Pernerinsel, am Mittwoch, 27. Februar, gegen 15 Uhr von einem unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen worden. 

Das Opfer wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 

  • etwa 25 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • braune, dunkle Hautfarbe
  • auffälliger Bart
  • dunkle, schwarze Hose
  • kurzarm t-Shirt
  • grüne Jacke

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Salzburg hinsichtlich eines Mordversuchs übernommen. Die Fahndung läuft. Weitere Details und Erkenntnisse liegen derzeit nicht vor. 

Weitere Informationen folgen in einer Pressemitteilung.

mz/Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bodo Marks/dp

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT