"Flying Bull" Gehrmann stirbt bei Absturz

+
Guido Gehrmann 1998: Als Drachenflieger startete er bei Red Bull, am Mittwoch starb er in seinem Jet.

Hall - Beim Absturz seines Flugzeugs ist Stuntpilot Guido Gehrmann gestorben. Das Unglück habe sich auf dem Weg von einer Flugshow des Getränkeherstellers Red Bull ereignet.

Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Pilot, der zum Red-Bull-Fliegerteam gehörte, habe technische Probleme gehabt. Er habe seinen kleinen Jet (BEDE-5) auf einem Feld notlanden wollen, sei dann aber abgestürzt. Angaben zum Alter oder zur Nationalität des Mannes machte die Polizei zunächst nicht. Er sei jedoch ein erfahrener Pilot gewesen, sagte ein Sprecher der dpa.

Am Donnerstag bestätigte Red Bull auf der Flying Bulls Homepage, dass es sich bei dem abgestürzten Piloten um Guido Gehrmann handelt.

Red Bull-Flugzeug abgestürzt

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser