Hawaii: Anzeichen für Tsunami

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hawaii bereitet sich auf einen Tsunami vor.

Hilo/USA - Rund 14 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Chile hat eine Flutwelle die Hawaii-Inseln erreicht. Das Wasser begann sich von den Stränden zurückzuziehen, so dass Riffe freigelegt wurden - ein typisches Zeichen für einen Tsunami.

Wissenschaftler in den USA bestätigten, dass ihre Messinstrumente einen solche Flutwelle vor Hawaii aufzeigten. Über etwaige Schäden war zunächst nichts bekannt. Die Bewohner der Küstenregionen waren am Samstag schon Stunden zuvor gewarnt und aus Sicherheitsgründen evakuiert worden.

So bereitet sich Hawaii auf den Tsunami vor

Obama mahnt US-Bürger nach Tsunami-Warnung zur Vorsicht

Nach dem verheerenden Erdbeben in Chile und dem folgenden Tsunami-Alarm hat US-Präsident Barack Obama seine Landsleute zur größten Vorsicht ermahnt. Alle Warnungen an die Bewohner der Westküste und der US-Gebiete im Pazifik müssten unbedingt beachtet werden, betonte Obama am Samstag nach Beratungen mit Kabinettsvertretern und ranghohen Beamten im Weißen Haus. Die Behörden seien darauf eingestellt, dass eine hohe Flutwelle die Hawaii-Inseln sowie Amerikanisch-Samoa und Guam heimsuchen könnte. Dort wurde zuvor überall die höchste Tsunami-Warnstufe aufgerufen.

Obama erklärte ferner, dass die USA Chile bei den Rettungsarbeiten zu unterstützen bereit seien. Auf Wunsch könne man jederzeit Einsatzkräfte entsenden.

ap

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser