Autoinsassen schwer verletzt

Zwei Salzburger stürzen 40 Meter auf Landstraße

+

Hollersbach im Oberpinzgau - Im Bundesland Salzburg gab es am Samstagmorgen einen spektakulären Unfall: Zwei Salzburger (28 und 32) wurden dabei schwer verletzt.

Wie das Nachrichtenportal salzburg24.at berichtet, geriet das Auto auf der Bundesstraße 165 mit den beiden Salzburger ins Schleudern und landete auf einer Wiese. Von dort schlitterte der Wagen etwa 130 Meter weiter zu einer Geländekante - und flog, unterbrochen durch mehrere Einschläge, etwa 40 Meter einen Hang herunter.

Das Fahrzeug blieb auf dem Dach vor einer Bushaltestelle auf der Hollersbacher Landesstraße liegen.

// EINSATZ //schwerer Verkehrsunfall - 01. August 2015, 04:52 UhrZu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter...

Posted by Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mittersill on Freitag, 31. Juli 2015

Wie salzburg24.at weiter berichtet, wurde der 28-jährige Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert, der Autofahrer eingeklemmt. Der Fahrer wurde mit einem Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

mg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser