Homo-Ehe: Erste Paare heiraten kurz nach Mitternacht

Niagara Falls - Etliche gleichgeschlechtliche Paare im US-Staat New York haben in der Nacht zum Sonntag nur den letzten Glockenschlag nach Mitternacht abgewartet, um die Ehe einzugehen.

Eines der Paare waren die beiden Aktivistinnen Kitty Lambert und Cheryle Rudd, die als eines der ersten vor dem Hintergrund der in Regenbogenfarben beleuchteten Niagarafälle den Bund fürs Leben schlossen. Mehrere Abgeordnete, die die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Ehen im vergangenen Monat beschlossen haben, waren dabei anwesend.

Zahlreiche gleichgeschlechtliche Paare, die wie Lambert und Rudd seit Jahren darauf gewartet haben, werden den Sonntag wohl zur Heirat nutzen. Allerdings wurden auch Proteste gegen die gleichgeschlechtliche Ehe angekündigt. New York ist der sechste und größte US-Staat, der die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser