Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Horror-Tat in Südfrankreich

Kopf lag auf Küchentisch: Seniorin (77) in eigener Wohnung enthauptet

Eine Kleinstadt im Süden Frankreichs steht unter Schock. Wie die Polizei bestätigte, wurde eine 77-jährige Seniorin in ihren vier Wänden enthauptet.

Agde - Im Süden Frankreichs ist eine 77-Jährige enthauptet worden. Sicherheitskräfte fanden die Leiche der Frau in ihrer Wohnung in Agde, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mitteilte. Der Sohn der Toten hatte zuvor die Behörden alarmiert, da er sie trotz des sonst üblichen täglichen Kontakts nicht erreichen konnte. Bei der Nachschau machten die Beamten dann die schreckliche Entdeckung.

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der Kopf der Frau neben ihrem Körper auf dem Küchentisch gelegen haben. In der Wohnung in der Küstenstadt fanden die Beamten offenbar auch Kampfspuren und ein großes Durcheinander. Im Vorgarten seien zudem blutige Latexhandschuhe mit Klebstoffresten gefunden worden. Hinweise auf einen Einbruch habe es nicht gegeben, hieß es.

Die genauen Umstände der Tat sind zunächst unklar. Auch von einem möglichen Täter fehlt jede Spur.

Die Frau lebte seit zwei Jahren, nach dem Tod ihres Mannes, allein in der Wohnung.

dpa/mz

Rubriklistenbild: © Abdulmonam Eassa/dpa