Hund schießt Mann in den Po

+
Wie die Zeitung "Northern Advocate" berichtet, habe der Hund beim Sprung auf den Rücksitz eines Autos den Abzug des dort liegenden Gewehrs erwischt.

Wellington - Verrückt: Ein Hund hat einem 40-Jährigen in Neuseeland in den Hintern geschossen. Wie es zu diesem kuriosen Unfall kam:

Der Mann habe in einem Auto gesessen. Beim Sprung auf den Rücksitz habe der Hund den Abzug des dort liegenden Gewehrs erwischt, berichtete die Zeitung “Northern Advocate“ am Dienstag. Das Projektil habe die linke Pobacke erwischt, der Mann sei in einer Klinik operiert worden. Er hatte zusammen mit anderen Männern vor dem “Zwischenfall“ ein Schwein auf einer Farm nahe Dargaville auf der Nordinsel Neuseelands geschlachtet.#

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser