Hund treibt auf Eisscholle in der Ostsee

+
Ein schwarz-brauner Mischling wurde von der Besatzung eines polnischen Schiffes von einer Eisscholle in der Ostsee gerettet. 

Warschau - Die Besatzung eines polnischen Schiffes hat in der Ostsee einen Hund von einer Eisscholle gerettet.

Der schwarz-braune Mischling trieb rund 25 Kilometer vor der Küste, als ihn die Wissenschaftler der “Baltica“ entdeckten. Es sei sehr schwierig gewesen, den Hund an Bord zu holen, immer wieder sei er ins eiskalte Wasser gefallen, sagte Natalia Drgas, eines der Besatzungsmitglieder, am Donnerstag. Als die Rettung schließlich erfolgreich war, wurde das unterkühlte Tier gewärmt, massiert und gefüttert. Die Suche nach seinem Besitzer läuft - zwei Frauen haben sich bereits gemeldet.

US-Präsidenten und ihre Hunde

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten 

DAPD

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser