Hunderte nach Mega-Schlamm-Party im Krankenhaus

+
Jährlich kommen hunderte Touristen aus der ganzen Welt an den Strand von Boryong in Südkorea, um bei der Mega-Schlamm-Party dabei zu sein.

Boryong - Zum „Boryong Schlamm Festival“ in Südkorea kommen jedes Jahr hunderte Menschen aus der ganzen Welt, um sich ausgiebig im Schlamm zu wälzen. Dieses Jahr mit schlimmen Folgen: Rund 200 Teilnehmer mussten mit Hautausschlägen ins Krankenhaus.

Hier sehen Sie ein Video vom „Boryong Schlamm Festival“ aus dem vergangenen Jahr.

Schlamm so weit das Auge reicht: Der Strand von Boryeong in Südkorea verwandelt sich jedes Jahr in ein Paradies für Schlamm-Liebhaber. Organisiert wird dieses Ereignis von der Stadt Boryong (hier geht es zur offiziellen Internetseite). Touristen aus der ganzen Welt kommen dorthin, um sich der sportlichen Herausforderung beim Schlamm-Rutschen oder Schlamm-Catchen zu stellen oder einfach nur beim ultimativen Schlamm-Bad mitzumachen. Für die Stadt ist das Festival mittlerweile zu einem echten Wirtschaftsfaktor geworden.

Bilder der Mega-Schlamm-Party

Mega-Schlamm-Party in Südkorea

Heuer gab es allerdings Probleme: Rund 200 Menschen bekamen nach einem Schlammbad juckende Hautausschläge. Sie mussten sogar im Krankenhaus behandelt werden. Die Ursache ist unklar – es könnte verschmutztes Wasser sein oder Käfer, die sich in die Haut der Schlamm-Liebhaber krallten.

len

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser