Hungrige Bären graben menschliche Leichen aus

Moskau - In Nordrussland sind hungrige Bären auf Friedhöfen auf Nahrungssuche gegangen und haben laut einem Medienbericht mindestens eine menschliche Leiche gefressen.

Braunbären hätten bereits mehrmals auf ländlichen Friedhöfen Särge ausgegraben, teilten die Behörden in der russischen Teilrepublik Komi am Donnerstag mit.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Zeitung “Moskowski Komsomolets“ berichtete, in einem Dorf in Komi hätten die Raubtiere eine menschliche Leiche verspeist. Die diesjährige Rekordhitze in Russland hat auch Auswirkungen auf die Bären des Landes gehabt. Waldbrände und Dürren haben Waldgebiete und Erntefelder zerstört.

Dies hat zu Nahrungsmangel für die Bären geführt, die sich vor ihrem bevorstehenden Winterschlaf Speck anfressen müssen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser