Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großeinsatz am Mittwochabend

Polizei zerschlägt illegales Prostitutions-Netzwerk im Landkreis Traunstein

Polizei zerschlägt illegales Prostitutions-Netzwerk im Landkreis Traunstein

Für Diversität und Inklusion

IKEA Australien führt geschlechtsneutrale Bäder und Parkplatz-Schilder ein

Fotomontage: links zwei Symbole von stereotypischem Mann und Frau, rechts ein IKEA Parkplatz
+
Binäre Gendersysteme sind bei IKEA Australien Geschichte - nun sollen familienfreundliche Schilder auf die Parkplätze kommen

IKEA Australien zeigt sich inklusiv: Neben rein weiblichen und rein männlichen Bädern soll es nun auch geschlechtsneutrale geben. Außerdem sollen Parkplatz-Schilder familienfreundlicher werden.

IKEA Australien möchte in Zukunft eine Vielfalt verschiedener Familien auf seinen Parkplatz-Schildern zeigen. Statt nur Frau und Mann mit Kinderwagen werden bald auch zwei Männer mit Kinderwagen oder zwei Frauen mit Kinderwagen auf den Schildern zu sehen sein, extratipp.com* berichtet.

„Die neuen Familiensymbole stellen einfach eine inklusivere und vielfältigere Darstellung dessen dar, wie eine ‚Familie‘ in Australien aussieht“, so Alice Young, die Leiterin für Gleichstellung, Vielfalt und Integration bei IKEA Australien. Eine neue Funktion haben die Schilder nicht. Familien dürfen unabhängig von ihrer Konstellation parken, wo sie möchten.

Bereits letztes Jahr hat IKEA Australien geschlechtsneutrale Toiletten für Mitarbeiter und Kunden eingeführt, die keine männliche oder weibliche Toilette benutzen wollen. „Wir möchten, dass sich die Menschen bei IKEA sicher, wohl und akzeptiert fühlen“, so Alice Young. Neben der Toillette für Frauen und der für Männer gibt es nun also zusätzlich eine geschlechtsneutrale. „Das Fehlen einer eigenen Toilette kann für Mitglieder der LGBT+ Community, die nicht-binär oder trans sind, eine Herausforderung darstellen“, meint Young laut News Corp Australia.

Gendergerechte Sprache völlig übertrieben? Das findet Scooter-Frontmann H.P. Baxxter: „Gendern finde ich zum Kotzen!“

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare