Tragödie in Innsbruck

Tödlicher Unfall: Deutscher (23) stürzt aus viertem Stock und stirbt

Innsbruck - Am Samstag, 13. Juni, stürzte ein 23-jähriger Hamburger aus dem vierten Stock eines Hauses und verstarb noch vor Ort. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 23-jähriger Deutscher hielt sich am Abend mit seiner Freundin und zwei weiteren Personen in einer Wohnung in Innsbruck - Hötting auf, wobei offensichtlich vermehrt alkoholische Getränke konsumiert wurden.

Gegen Mitternacht gingen alle vier Personen schlafen, wobei der 23-Jährige nochmals aufstand um angeblich etwas zu trinken. Dabei dürfte er - unbemerkt von den anderen drei schlafenden Personen - vom Balkon im vierten Stock aus einer Höhe von circa zwölf Metern auf den darunter liegenden Asphaltboden gestürzt sein.

Am 14. Juni, gegen 2.00 Uhr, fanden Passanten den schwerst verletzten Mann vor dem Mehrparteienhaus liegend auf. Die Rettung wurde sofort verständigt.

Trotz Reanimation konnte der Notarzt nur mehr den Tod des 23-Jährigen feststellen. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden, weshalb von einem Sturzgeschehen auszugehen ist.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol 

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare