Brandalarm in Innsbruck

Stromausfall durch Explosion in Trafostation

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Innsbruck - Am Donnerstagmittag hat es vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in einer Trafostation eine Explosion gegeben, die einen darauffolgenden Brand auslöste. 

Gegen 12.23 Uhr kam es in Innsbruck/Innrain, im nördlichen Gebäudetrakt der sogenannten „Alten Chemie“ im Bereich der Anschlussstelle einer 10-KV-Leitung der dortigen Trafostation zu einer Explosion und in weiterer Folge zu einem Brand

Aufgrund der Explosion und des Brandes wurde der verglaste Vorbau der Trafostation erheblich beschädigt.

Laut den bisherigen Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt an der Stromzuleitung die Explosion und den anschließenden Brand ausgelöst haben.

Nachdem anfänglich nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es zu weiteren Explosionen kommen könnte, wurde der Vorfallsort großräumig abgesperrt und ein in unmittelbarer Nähe befindlicher Kindergarten vorübergehend evakuiert.

Zudem kam es im Nahebereich zu einem ca. eine Stunde andauernden Stromausfall durch den neben mehreren Gebäuden auch Verkehrsleiteinrichtungen (Ampeln) betroffen waren.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Pressemeldung Stadtpolizeikommando Innsbruck – Kriminalreferat

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser