Inzest-Monster 

Vater vergewaltigt Tochter über Jahre: Ihre Reaktion schockiert

+
Ein Vater vergewaltigt jahrelang seine Tochter - ein Detail ist dabei besonders schrecklich.
  • schließen

Shannon C. aus England wurde jahrelang von ihrem Inzest-Vater vergewaltigt. Ein Detail ist dabei besonders schrecklich.

England - Die heute 18-jährige Shannon C. aus England will nicht mehr schweigen. Ihr Vater hat sie jahrelang vergewaltigt - und das seitdem sie sechs Jahre alt ist. Das Mädchen war ihrem perversen Vater Shane Ray C. (36) hilflos ausgeliefert. Mit ihrer tragischen Geschichte ging die junge Frau nun an die Öffentlichkeit. 

Shannon C. wurde Opfer ihres perversen Vaters.

Mit fünf zog die ahnungslose Shannon C. zu ihrem perversen Vater 

Die mittlerweile volljährige Britin wandte sich mit ihrer Geschichte an die englische Zeitung Mirror.Shannon C. erzählte, dass sie bis sie fünf Jahre alt war, eine völlig normale Kindheit hatte. Sie liebte es mit ihren Geschwistern zu spielen und war immer „die kleine Prinzessin“ ihres Vaters. Nach der Scheidung ihrer Eltern zog Shannon C. deshalb alleine zu ihrem Vater, ihre Geschwister blieben bei der Mutter. (21-Jähriger vergeht sich an Ziege. Seine Begründung macht sprachlos) Doch schon bald änderte sich das Leben des Mädchens. Laut Shannon C. begannen die Vergewaltigungen, als sie sechs Jahre alt war. 

Shannon C. ging durch die Hölle

Shannon C. erzählte dem Mirror, was ihr grausamer Vater ihr alles angetan hat. Der Horror-Vater schlug seine Tochter, verbrannte sie mit dem Bügeleisen, griff sie mit einem Hammer an, verletzte sie schwer am Kopf. Er verpasste ihr eine Gehirnwäsche und redete ihr ein, ihre Geschwister und ihre Mutter nicht mehr zu sehen. Als das Mädchen sechs Jahre alt war, begannen die schrecklichen Vergewaltigungen. Er verging sich regelmäßig an seiner wehrlosen Tochter - bis zu viermal täglich. Er sagte ihr, dass „alle Väter das mit ihren Töchtern machen würden, sie dürfe es aber trotzdem niemandem sagen“.

Dieses Detail lässt Blut in den Adern gefrieren 

Der Monster-Vater hatte nie genug und vergewaltigte seine bis zu viermal täglich. Shannon C. war so verstört, dass sie sich niemand anvertraute. Doch was dann passierte, lässt vielen Usern in den sozialen Netzwerken das Blut in den Adern gefrieren. Mit 13 wurde das Mädchen nämlich von ihrem Vater schwanger. Als der Vater sah, dass Shannon C. ein Kind erwartete, versuchte er es mit Gewalt abzutreiben. Doch es funktionierte nicht. „Er schaute sogar online nach, wie es funktionieren könnte“, so Shannon C. (Sie schläft mit Mann und denkt, es sei ihr Freund - dann der unfassbare Schock) Als der Abbruch nicht gelang, sagte ihr ihr Vater, er werde das Baby töten, sobald es geboren sei. „Das war das teuflischste, was er je gesagt hat.“ 

Das Mädchen wurde bereits mit elf das erste Mal schwanger

Bereits mit 11 Jahren schwängerte der Inzest-Vater seine Tochter. Nachdem er mitbekam, dass Shannon C. im 5. Monat schwanger war, soll er sie bewusstlos geschlagen haben und so brutal misshandelt haben, dass die damals 11-Jährige das Baby verlor. „Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber vorher hatte ich noch ein Baby in mir und nachdem ich aus der Ohnmacht erwachte, war überall Blut und das Baby war weg“, erzählt Shannon C. dem Mirror. 

Die Schule schaltete die Polizei ein

Als der Bauch der 13-Jährigen im neunten Monat nicht mehr zu verbergen war, sprach eine Schul-Krankenschwester das Mädchen darauf an und wollte mit ihr einen Schwangerschaftstest machen. Völlig verängstigt verweigerte die damals 13-Jährige den Test und rannte nach Hause. Die Krankenschwester meldete den Vorfall und die Schule schaltete sofort die Polizei ein. Noch in derselben Nacht kam die Polizei zur Wohnung des Inzest-Monsters. 

Shannon C. erzählte dem Mirror von ihrem schrecklichen Schicksal. 

Als Shane Ray C. die Polizei sah, packte er seine Tochter und zwang sie mit ihm zu flüchten. Der Vater war mit seiner im neunten Monat schwangeren Tochter sechs Tage lang auf der Flucht. „Es war Oktober. Ich fror fürchterlich und hatte Schmerzen. Ich sagte ständig zu mir selbst: Du kannst jetzt keine Wehen bekommen. Du musst warten, bis sie dich gefunden haben“, erzählte Shannon C. dem Mirror. Schließlich wurden die beiden gefunden und das Inzest-Monster wurde verhaftet. Zwei Tage später brachte die damals 13-Jährige einen Sohn zur Welt.

Shannon C. kam mit der Situation nicht zurecht 

Nach der Geburt des Kindes war Shannon C. völlig verwirrt. „Ich liebte meinen Sohn sofort. Aber er war gleichzeitig auch mein Bruder. Das verwirrte mich.“ Nach der Geburt stellte ein Vaterschaftstest fest, dass der inhaftierte Shane Ray C. der Vater des Kindes ist. Mit einem Jahr gab Shannon C. das Kind zur Adoption frei. „Ich konnte ihm nicht das geben, was er brauchte“, so Shannon C. (Hochzeitsnacht endet für Ehemann im Gefängnis - seine Tochter wird ihm nie verzeihen) Ihr Vater wurde 2015 zu 15 Jahren Haft verurteilt. Doch vor Gericht sorgte Shannon C. für große Verwirrung. 

Shannon C. weinte nach der Verurteilung: Ihre Reaktion schockiert

Im Gerichtssaal sorgte das Opfer Shannon C. für große Verwirrung und schockierte alle Anwesenden: Sie weinte nach der Urteilsverkündung und schrie: „Ich liebe dich, Dad, ich vermisse dich.“ Die heute 18-Jährige erklärte das dem Mirror so: „Ich hasse meinen Vater jetzt, aber ich werde ihn immer vermissen, weil er die einzige Person war, die ich während meiner ganzen Kindheit hatte.“ Die Britin will ab September Kriminalpsychologie studieren, um die Motive ihres Vaters besser verstehen zu können. 

Gerade staunen die Leser über diese Meldung: Horror: Dieses Mädchen kann sterben, wenn jemand neben ihr furzt! 

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT