Iran will IAEA über die Atom-Pläne informieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teheran - Der Iran will heute die Internationale Atombehörde in Wien über den Beginn der umstrittenen Urananreicherung auf 20 Prozent informieren.

Wie die Nachrichtenagentur IRNA weiter berichtete, soll die Anreicherung am Dienstag beginnen. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte die nationale Atombehörde seines Landes angewiesen, mit der Herstellung von hochangereichertem Uran zu beginnen.

Die Ankündigung aus Teheran sorgte auf der Münchener Sicherheitskonferenz für Enttäuschung und Verärgerung. Konferenzleiter Ischinger, der den iranischen Außenminister Mottaki eingeladen hatte, war wenig erfreut über das Verhalten des Präsidenten.

Lesen Sie dazu auch:

"Keine Spielchen": Teheran unbeeindruckt von Kritik

Ahmadinedschad ordnet Produktion von hoch angereichertem Uran an

Atomstreit mit Iran: US-Spitzenpolitiker droht Krieg an

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser