Junge (12) stirbt auf Bali an Vogelgrippe

Bali - Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali ist ein zwölfjähriger Junge an Vogelgrippe gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit.

Damit fielen dem gefährlichen H5N1-Virus in Indonesien seit 2005 bereits 154 Menschen zum Opfer. Der an hohem Fieber und Atembeschwerden leidende Junge sei am Dienstag gestorben, sagte eine Mitarbeiterin des Ministeriums. Es liege der Verdacht nahe, dass das Kind indirekt mit Geflügel in Kontakt gekommen sei. Der Junge ist das vierte Todesopfer durch Vogelgrippe in Indonesien in diesem Jahr. Seit 2003 gab es 185 tödliche Krankheitsverläufe in dem Land. Weltweit waren es seitdem 347 Tote.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser