Schüler mit elf Meter langem Spickzettel erwischt

Astana - Gut gespickt ist halb bestanden. Das dachte sich auch ein kasachischer Schüler vor dem schwierigen nationalen Einheitstest. Sein Mittel: Ein elf Meter langer Spickzettel.

Ein elf Meter langer Spickzettel mit 25 000 Antworten hat einem kasachischen Schüler kein Glück gebracht. Der junge Mann wurde vor Beginn der landesweiten Abschlussprüfung in der ostkasachischen Stadt Ridder von einer Aufsicht geschnappt, wie Medien am Freitag aus der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik berichteten. In mühevoller Kleinarbeit hatte der Prüfling die Antworten auf winzige Blätter gedruckt, die er aneinander klebte. Dann band er sich den Riesen-Spickzettel um den Leib. Der schwierige nationale Einheitstest bestimmt über die Hochschulzulassung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser