Gnadengesuch abgelehnt

Kindsmörder in Texas hingerichtet

Huntsville - Im US-Staats Texas ist ein verurteilter Kindsmörder hingerichtet worden. Er hatte ein Mädchen entführt, vergewaltigt und danach erwürgt.  

Der 44-jährige Jonathan G. erhielt am Mittwochabend im Gefängnis von Huntsville die Giftspritze, weil er im Jahr 2000 ein zwölf Jahre altes Mädchen aus seiner Nachbarschaft getötet hatte. Kurz zuvor hatte der Oberste Gerichtshof eine letzte Berufung gegen das Urteil abgelehnt. Die Anwälte des Verurteilten argumentierten, ihr Mandant sei psychisch krank und dürfe daher nicht hingerichtet werden.

G. hatte das Mädchen entführt, vergewaltigt und danach erwürgt. Die Leiche des Kindes wurde im Juni 2000 in seinem Haus gefunden.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser