Blutbad in Hinterthiersee

Kufstein - Ein schreckliches Familiendrama schockiert Tirol: In Hinterthiersee bei Kufstein hat am Abend ein Familienvater erst seine beiden Söhne erstochen und dann sich selbst umgebracht.

In einem Einfamilienhaus in Hinterthiersee bei Kufstein sind am Montag Abend drei Leichen gefunden worden. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand handelt es sich dabei um einen 51-jährigen Familienvater und seine beiden Söhne im Alter von 23 und 13 Jahren. Alle drei wiesen Stichverletzungen auf.

Die Polizei sprach laut Radio Charivari von „massiver Gewalteinwirkung“, geht aber nicht davon aus, dass es weitere Beteiligte gegeben hat. Über den Tathergang und das Motiv herrscht noch Unklarheit. Die Ehefrau bzw. Mutter befindet sich seit mehreren Tagen im Krankenhaus.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser