Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

um das Doppelte

Land Salzburg erhöht Bußgelder für Raser drastisch

Salzburg - Für Raser werden die Bußgelder im österreichischen Bundesland Salzburg künftig deutlich teurer. Vom 1. Februar an werden nach Angaben des Landesverkehrsministeriums einige Richtsätze für Überschreitungen verdoppelt.

Wer im Ortsgebiet um 40 Stundenkilometer zu schnell ist, muss künftig 500 statt bisher 250 Euro zahlen. Wer auf Landstraßen mehr als Tempo 150 fährt, soll künftig 600 Euro zahlen - statt bisher 300. Und wer das Tempolimit um 70 km/h und mehr überschreitet, dem droht ein Bußgeld von mindestens 1200 Euro. "Das sind nur die Mindeststrafen für erstmalige Vergehen. Im Wiederholungsfall wird es deutlich teurer", sagte ein Sprecher von Verkehrsminister Stefan Schnöll.

Anlass sei, dass 2019 immer wieder massive Überschreitungen nicht zuletzt im Raum Salzburg festgestellt worden seien. Die Richtsätze für eher überschaubare Überschreitungen des Tempolimits von bis zu 30 km/h blieben unangetastet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare