Leiche lag vier Monate unentdeckt in Wohnung

+
Nach vier Monaten wurde in Braunschweig die Leiche eines Mannes (57) entdeckt (Symboldbild).

Braunschweig - Die Leiche eines 57-jährigen Mannes aus Braunschweig hat unentdeckt vier Monate in einer Wohnung gelegen.

Der Mann starb wahrscheinlich im Februar und wurde erst an diesem Wochenende per Zufall gefunden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ermittler gehen von einer natürlichen Todesursache aus. Der Mann wurde gefunden, als ein Sachverständiger eine Überprüfung vornehmen wollte. Ihm fiel starker Verwesungsgeruch auf.

In der Wohnung lief der Fernseher noch. Eine Programmzeitschrift war beim Datum 9. Februar aufgeschlagen. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann an diesem Tag starb. Die Einzimmerwohnung liegt im siebten Stock eines Hochhauses in der Braunschweiger Nordstadt.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser