Tat erschüttert Italien

15-Jährige am Strand von Lignano vergewaltigt

Strand in Italien
+
Symbolbild: Die mutmaßlichen Täter wurden kurz nach der Tat festgenommen.

Lignano - Ein 15-jähriges Mädchen ist von zwei Jugendlichen am Strand von Lignano vergewaltigt worden. Ein weiterer Jugendlicher sah bei der brutalen Tat einfach zu.

Dieses Verbrechen schockt derzeit Italien: Am Strand von Lignano ist eine 15-Jährige brutal vergewaltigt worden. Wie „heute.at“ berichtet, wollte das Mädchen mit weiteren Bekannten den Sommerabend am Strand verbringen. Als ihre Bekannten loszogen, um eine weitere Gruppe abzuholen, hätten sich drei Jugendliche dem Mädchen genähert.

Zwei der Jugendlichen sollen über das Mädchen hergefallen sein, und sie vergewaltigt haben. Der dritte Jugendliche habe einfach zugesehen. Nach der Tat flüchteten die Jugendlichen und tauchten in der Menge der Küstenstadt unter.

Der alarmierten Polizei gelang es allerdings, die Jugendlichen aufgrund von Aufnahmen aus Überwachungskameras auszuforschen - alle drei Verdächtigen konnten festgenommen werden. Medizinische Untersuchungen bestätigten später die Angaben des Opfers. Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich laut „Il Giornale“ um zwei Albaner und einen Ägypter im Alter von 16 bzw. 17 Jahren handeln. Alle drei sollen Migranten sein, die ihre Unterkunft ohne Begleitung verlassen hätten.

dp

Kommentare