Lockerbie-Attentäter beteuert seine Unschuld

London - Der 2001 als Lockerbie-Attentäter verurteilte Abdel Baset al Megrahi hat in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview seine Unschuld beteuert.

Zu dem Attentat auf die Pan-Am-Maschine über der schottischen Stadt Lockerbie im Jahr 1988 gebe es ein neues Buch mit Beweisen, die ihn entlasten würden, sagte der frühere libysche Geheimdienstler britischen Zeitungen zufolge. Er habe an dem Buch mitgewirkt. Die Staatsanwaltschaft hatte ihn beschuldigt, in Malta Kleidungsstücke gekauft zu haben, in die später die Bombe eingewickelt worden sei. Dies basiere auf einer falschen Zeugenaussage, sagte al Megrahi. Er war 2009 aufgrund einer schweren Krebserkrankung aus einem schottischen Gefängnis entlassen worden.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser