Jackpot-Sensation

Lotto-Spieler setzt nur zehn Euro - und sahnt so viel ab, wie keiner vor ihm

Lotto-Spieler sollten sich nicht von den schlechten Zahlen des Vorjahrs entmutigen lassen, denn ein Deutscher sahnte bereits Millionen ab.
+
Lotto-Spieler sollten sich nicht von den schlechten Zahlen des Vorjahrs entmutigen lassen, denn ein Deutscher sahnte bereits Millionen ab.

Guter Start ins neue Jahr: Ein Westfale sahnte mehrere Millionen im Lotto ab. Wer auf ähnliches Glück hofft, könnte vom Jahresrückblick 2019 entmutigt werden.

  • Ein Westfale gewann Anfang des Jahres mehrere Millionen Euro im Lotto.
  • Die Nachricht erfreut, insbesondere im Hinblick auf den Bericht zum Lotto-Jahr 2019.
  • In den vergangenen Monaten sahnten wesentlich weniger Spieler einen Millionenbetrag ab als im Vorjahr.

Das Lotto-Jahr 2020 startete mit einer erfreulichen Nachricht: Ein Westfale gewann mit einem Online-Tippschein mehrere Millionen Euro. Die Neuigkeit dürfte all jenen Lotto-Spielern Hoffnung geben, die der Rückblick auf das Jahr 2019 entmutigte. In den vergangenen 12 Monaten konnten nämlich weitaus weniger Deutsche einen Millionenbetrag absahnen, als es 2018 der Fall war.

Lotto: Westfale gewinnt Millionenbetrag mit Online-Tippschein

Anfang des Jahres setzte ein Mann aus dem Raum Dortmund nur etwas mehr als zehn Euro ein, um im Lotto sein Glück zu versuchen. Dieses war auch prompt an seiner Seite, denn mit den Zahlen 1, 7, 13, 18, 27 und 30 sowie der Superzahl 1 räumte er laut der Lotteriegesellschaft satte 32 Millionen Euro ab. 

Damit erhielt er die höchste Summe, die jemals im Westlotto für einen Online-Tipp ausgespielt wurde. Wie dpa berichtet, gewannen bundesweit nur fünf Personen einen höheren Betrag im klassischen Lotto.

Rückblick auf Lotto-Jahr 2019: Weniger Millionen-Gewinner als im Vorjahr

Die gute Nachricht macht Hoffnung, nachdem sich im Jahr 2019 weniger Spieler über einen Millionen-Gewinn freuen konnten als im Jahr 2018. Nur 125 Personen aus Deutschland gewannen Summen im siebenstelligen Bereich, berichtet die Gesellschaft Lotto Rheinland-Pfalz. 2018 waren es 152 Menschen, während im Jahr 2017 lediglich 105 Spieler richtig getippt haben.

Der höchste Betrag von 63,2 Millionen Euro ging letztes Jahr an eine Person aus Rheinland-Pfalz, die am Eurojackpot teilnahm. Die meisten Millionen-Gewinner kamen 2019 jedoch aus Baden-Württemberg.

Im vergangenen Jahr gaben die Deutschen außerdem weniger Geld für Lotto aus, da die Spieleinsätze um 1,2 Prozent auf 7,3 Milliarden Euro geschrumpft sind. Dabei versuchten die meisten Personen ihr Glück mit „6 aus 49“, denn 49 Prozent der Einsätze entfielen auf dieses Spiel. Die Zahl 42 wurde in „6 aus 49“ übrigens am häufigsten gezogen.

ÜbrigensAuf Lotto-Spieler kommen bald einige unerfreuliche Veränderungen zu, die es 2020 zu berücksichtigen gilt.

Zahlreiche Gewinner durften sich im vergangenen Jahr über Millionen von Euros freuen. Doch eine Zahl wurde seit 1955 am seltensten gezogen.

Und auch um die Jahreswende stand die Lotto-Trommel nicht still. Gleich sechs Gewinner durften sich freuen - doch einer von ihnen reagierte anders, als erwartet.

Video: Preis-Hammer - Lotto wird 2020 um 20 Prozent teurer

soa

Kommentare