Mann in 350-Kilo-Rollstuhl stürzt auf Gleise

+
Bremen Hauptbahnhof.

Bremen - Mit seinem 350 Kilo schweren Elektrorollstuhl ist ein Mann am Mittwoch auf ein Gleis im Bremer Hauptbahnhof gestürzt. Die Strecke konnte rechtzeitig gesperrt werden.

Rechtzeitig - bevor ein Zug einfuhr - ließ die Bundespolizei die entsprechende Strecke sperren, wie die Behörde mitteilte. Der 48-Jährige hatte zuvor selbst mit seinem Handy einen Notruf abgesetzt.

Er erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Ermittlungen der Bundespolizei ergaben keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Es sei unklar, ob ein technischer Defekt oder eine Fehlbedienung zum Unfall geführt habe, hieß es.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser