Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurioses

Mann klaut Straßenbahn und fährt durch Kattowitz

Im polnischen Kattowitz hat ein Mann eine Straßenbahn gekapert.
+
Im polnischen Kattowitz hat ein Mann eine Straßenbahn gekapert. (Symbolbild)

Eien entführte Straßenbahn kommt nicht alle Tage daher: Im polnischen Kattowitz hat sich ein noch junger Mann vielleicht einen Kindheitstraum erfüllt.

Warschau - Ein 25 Jahre alter Mann hat in der südpolnischen Großstadt Kattowitz (polnisch Katowice) eine Straßenbahn gestohlen und ist damit durch die Stadt gefahren. Unterwegs ließ er mehrere ahnungslose Fahrgäste einsteigen, wie der TV-Nachrichtensender TVN 24 am Sonntagabend berichtete. Nach Polizeiinformationen hatte der Mann zuvor noch nie eine Straßenbahn gefahren und keinen entsprechenden Führerschein.

Die Straßenbahn war in der Nacht auf Samstag unter nicht völlig geklärten Umständen aus ihrem Depot verschwunden, wie ein Sprecher der öffentlichen Verkehrsbetriebe dem Sender bestätigte. Einem anderen Straßenbahnfahrer sei dann aufgefallen, dass die Bahn zu langsam unterwegs war und ihn deshalb auf seinem eigenen Weg behinderte. Zudem war sie als „Linie 33“ unterwegs, die es in Kattowitz gar nicht gibt.

Als der Fahrer der entführten Straßenbahn nicht auf Kontaktversuche der Fahrdienstleitung per Funk reagierte, alarmierte diese die Polizei. Um die illegale Fahrt zu stoppen, wurde kurzfristig die Stromzufuhr auf der Strecke ausgeschaltet. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein Alkoholtest bestätigte, dass er nicht alkoholisiert war. Ein Motiv für seine Tat konnte er zunächst nicht nennen. dpa

Kommentare