Mann tötet in China drei Richter und sich selbst

+
Drei Richter hat ein Mann in Mittelchina erschossen, anschließend tötete sich der Amokläufer selbst.

Peking - Ein Mann hat am Dienstag ein Gericht in Mittelchina gestürmt und drei Richter und anschließend sich selbst erschossen. Über die Hintergründe der Tat herrscht derzeit noch Unklarheit.

Laut Behörden wurden bei dem Vorfall auch drei Gerichtsangestellte verletzt. Warum der 46-jährige Sicherheitsleiter eines Postamtes mit seiner Waffe auf die Mitarbeiter des Bezirksgerichtes in Yongzhou in der Provinz Hunan feuerte, ist unklar. Die Richter verhandelten zu dem Zeitpunkt einen Fall, der in keinem Zusammenhang zu dem Vorfall stand. Obwohl der private Besitz von Waffen in China verboten ist, hat sich die Zahl von Gewaltverbrechen erhöht.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser