Putzfrau entdeckte Knochen

Mann versteckt Leichen 14 Jahre lang in Wohnung

+
Ein Hongkonger soll die Leichen seiner Geliebten und des gemeinsamen Sohnes 14 Jahre lang in seiner Wohnung versteckt haben. Eine Putzfrau fand die Knochen unter einem Bett.

Hongkong - Ein Mann aus Hongkong soll seine Geliebte und den gemeinsamen Sohn umgebracht haben. Anschließend soll er beide Leichen 14 Jahre in seiner Wohnung versteckt haben.

Der 53-Jährige gestand die Taten, wie mehrere chinesische Zeitungen am Dienstag unter Berufung auf die Polizei berichteten. Die beiden Leichen waren im Mai in der chinesischen Küstenstadt Shenzhen nördlich von Hongkong entdeckt worden, als eine Putzfrau in der Wohnung saubermachen wollte.

Die Frau hatte beim Putzen unter einem Bett einen Beutel mit in Plastik eingewickelten Knochen entdeckt. Der mutmaßliche Mörder wurde anschließend festgenommen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser