Massengrab aus Zweitem Weltkrieg freigelegt

+
Die Toten im Massengrab (Archivbild) wurden vermutlich 1945 von jugoslawischen Partisanen umgebracht.

Gornji Hrascan - In Kroatien wird seit Montag ein Massengrab aus dem Zweiten Weltkrieg mit Leichen kroatischer Zivilisten und Soldaten freigelegt. Offenbar wurden sie von Partisanen umgebracht.

In der Stätte nahe Gornji Hrascan , knapp 100 Kilometer nördlich von Zagreb, werden die Überreste von 1600 Menschen vermutet, zitierten Medien in Zagreb den zuständigen Staatsanwalt.

Leichen sollen Opfer von Partisanen sein

Das Massengrab im Grenzgebiet zu Slowenien wurde im April zufällig bei Bauarbeiten entdeckt. Bei den Toten soll es sich um kroatische Soldaten handeln, die im Krieg mit Nazi-Deutschland verbündet waren und im Juni 1945 von jugoslawischen Partisanen umgebracht wurden. Unter den Opfern sollen auch Zivilisten sein.

Erst Anfang April wurde in der Region ein Massengrab mit den sterblichen Überresten von rund 4500 Menschen entdeckt. Die Soldaten gehörten zur sogenannten Blauen Division der Wehrmacht und wurden vermutlich im Mai 1945 von jugoslawischen Partisanen getötet. Es soll ein Antrag zur Exhumierung gestellt worden sein.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser