Meeresschildkröten im Ferienflieger in die Freiheit

+
Fünf Karettschildkröten werden in den kommenden Tagen auf die Seychellen geflogen und dort ausgewildert zu werden.

Frankfurt/Main - Fünf seltene Meeresschildkröten, die in Frankfurt aus beschlagnahmten Eiern ausgeschlüpft sind, reisen noch in dieser Woche auf die Seychellen zurück.

Von dort hatte eine Urlauberin die Eier im März als Souvenir mitgebracht und war am Frankfurter Flughafen erwischt worden. Im Zoo seien wenige Tage später fünf Echte Karettschildkröten geschlüpft, sagte Direktor Manfred Niekisch am Mittwoch. Die Art sei stark bedroht, wie viele Tiere es noch in Freiheit gebe, sei unbekannt. Die inzwischen 20 Zentimeter großen Schildkröten sind gesund und sollen an ihrem Heimatstrand wieder in die Freiheit entlassen werden. Die Transportkosten übernimmt die Fluggesellschaft Condor.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser