Mehrere Tote bei Anschlägen in Russland

Moskau - Bei einem Selbstmordanschlag im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus sind mindestens fünf Menschen getötet und weitere fünf verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Täter in der Stadt Nasran mit einem Auto voller Sprengstoff in ein Verwaltungsgebäude der Teilrepublik Inguschetien gefahren, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag nach Angaben der Agentur Interfax. Da das Gebäude teilweise in Flammen stehe, seien weitere Explosionen zu befürchten, da in dem Haus auch Munition gelagert sei.

Die Gewalt im Nordkaukasus hat in den vergangenen Wochen wieder deutlich zugenommen. Fast täglich sterben in der Teilrepublik Inguschetien sowie auch in Tschetschenien und Dagestan Menschen bei Kämpfen. Zuletzt wurden immer wieder ranghohe Regierungsbeamte und Menschenrechtler Opfer der Gewalt in der Vielvölkerregion, in der islamistische Extremisten eine Loslösung von Moskau anstreben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser