Elf Menschen sterben bei Mauereinsturz

Neu Delhi - Beim Einsturz einer illegal errichteten Begrenzungsmauer sind am Stadtrand der indischen Hauptstadt Neu Delhi mindestens elf Bewohner einer Armensiedlung ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden acht weitere Menschen verletzt, als die fast vier Meter hohe Ziegelwand nach heftigen Regenfällen auf mehrere Hütten des Slums stürzte. Anwohner eines angrenzenden Wohnviertels hätten das Bauwerk zuvor ohne Genehmigung hochziehen lassen, um den Blick auf die Armensiedlung zu versperren, hieß es. Die Behörden leiteten Ermittlungen ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser