Messerangriff: Salzburger erlitt "sehr tiefe Wunde"

Salzburg - Schockierende Gewalttat in der Mozartstadt: Ein 62-Jähriger wurde am Donnerstag von einem Bekannten (50) angegriffen - scheinbar grundlos!

Wie salzburg24.at berichtet, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagmorgen. Der 62-Jährige habe mit dem 50-jährige einige Worte gewechselt, sei dann ohne Vorwarnung oder Drohung an einer Bus-Haltestelle angegriffen worden. Seine Schnittwunde im Hüftbereich bemerkte er zunächst nicht, erst nachdem er in einen Bus eingestiegen war, spürte er die Verletzung.

Die Polizei fahndet nun nach dem 50-Jährigen. Das Opfer wurde mit einer "sehr tiefen Wunde" im Krankenhaus behandelt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser