8,5 Millionen Schmuggelzigaretten in Polen sichergestellt

Warschau - Der polnische Grenzschutz hat einen groß angelegten Zigarettenschmuggel auffliegen lassen. Bei der Kontrolle eines polnischen Lastwagens entdeckten die Beamten am Samstag mehr als 8,5 Millionen unversteuerte Zigaretten.

Das meldete die Polnische Presse-Agentur PAP. Der Lastwagen war kurz zuvor aus Deutschland über den Grenzübergang Swiecko nach Polen eingereist. Laut Frachtbrief sollten Taschenlampen aus China transportiert werden. Der polnische Fahrer wurde festgenommen. Der verhinderte Schaden für den Fiskus wurde mit rund 3,5 Millionen Zloty (rund 905 000 Euro) angegeben.

Dies sei die bisher größte Lieferung von Schmuggelzigaretten aus dem Ausland nach Polen gewesen, sagte eine Grenzschutzsprecherin. Bisher waren vor allem unversteuerte Zigaretten aus Polen oder über Polens Gebiet in den Westen eingeführt worden. Dem Fahrer droht eine Haftstrafe bis zu drei Jahren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser