Mindener trauern um erschossene Touristin

Minden - Nach dem tragischen Tod einer deutschen Lehrerin in San Francisco herrschen Trauer und Bestürzung in ihrem Heimatort Minden. Die Frau geriet in den Schusswechsel von Jugenbanden.

Die 50-Jährige war auf offener Straße in eine Schießerei geraten. “Unter den Bürgern herrscht schwere Betroffenheit“, sagte Mindens stellvertretender Bürgermeister Peter Kienzle am Dienstag. “Die Leute sind schockiert.“

Lesen Sie auch:

USA: Festnahme nach Mord an deutscher Touristin

Die zweifache Mutter habe an einer Mindener Grundschule als Rektorin gearbeitet und sei “sehr beliebt“ gewesen. “Sie war ausgesprochen engagiert und anerkannt.“ Die 50- Jährige war seit 1995 an der Grundschule tätig. Im Februar war sie zur Leiterin ernannt worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser