Mindestens 38 Tote bei Busunglück in Peru

+
Busunfall Peru

Lima - Beim Frontalzusammenstoß zweier Busse im Nordosten von Peru sind mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. 58 weitere wurden bei dem Unfall verletzt.

Das Unglück ereignete sich auf der Schnellstraße Panamericana, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Unter den Opfern waren den Angaben zufolge keine ausländischen Touristen. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Die peruanische Zeitung “El Comercio“ wies jedoch darauf hin, dass an dieser Stelle der Straße rund 500 Kilometer nordöstlich von Lima der Mittelstreifen fehlt. Wegen schlechter Verkehrswege und oft unvorsichtigen Fahrverhaltens kommt es in Peru zu zahllosen Unfällen.

DAPD

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser