Pornostar wurde stundenlang vergewaltigt

+

Moskau - Was für ein Martyrium für Pornostar Lola Taylor: Die 22-Jährige wurde stundenlang vergewaltigt und sprang anschließend aus Panik aus dem dritten Stock:

Zwei angebliche Film-Produzenten haben Pornostar Lola Taylor stundenlang vergewaltigt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hatten die beiden Männer die 22-Jährige unter dem Vorwand, sie wollten einen neuen Film mit ihr drehen, in eine Moskauer Wohnung gelockt und waren dort sofort über sie hergefallen. Nach einer stundenlangen Vergewaltigung sprang die junge Frau aus Panik aus dem dritten Stock des Hauses und brach sich dabei beide Beine.

Ein Augenzeuge sagte einem lokalen Fernsehsender: "Ich ging gerade mit meinem Hund spazieren, als dieses blonde Mädchen mit zerrissener Kleidung auf dem Boden aufschlug." Die beiden Täter, ein 30- und ein 33-Jähriger, wurden von der Polizei verhaftet, als sie am Tatort gerade das Blut zusammenwischten.

redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser