„Mugly“ ist der hässlichste Hund der Welt

+
Sein Frauchen liebt ihn trotz seines Aussehens: Mugly ist der hässlichste Hund der Welt

Petaluma - Ein spindeldürrer und haarloser Hund aus England ist am Freitagabend (Ortszeit) in Kalifornien zum „hässlichsten Hund der Welt“ gekürt worden.

Das acht Jahre alte Tier aus der Rasse der „Chinesischen Schopfhunde“ setzte sich beim 24. Wettbewerb in Petaluma nördlich von San Francisco gegen mehr als zwei Dutzend ebenfalls wenig ansehnliche Mitwettbewerber durch. „Mugly“ hat nur eine lange Augenbrauensträhne im sonst haarlosen Gesicht.

Frauchen Bev Nicholson strahlte vor Freude: „In meinen Augen ist er von innen und außen wunderschön“, sagte die Engländerin. Auch in seiner Heimat hatte „Mugly“ bereits den Preis als hässlichster Hund geholt. Für seinen großen US-Auftritt wurde das dürre Tier zudem mit einem kleinen Zylinder und einem Pailletten-Umhang ausgestattet. Der Einsatz wurde mit einer Prämie von umgerechnet 1000 Euro und einem Pokal belohnt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser