Nach Stier-Attacke: Mann (80) in Klinik gestorben

+
Ein Stier hat einem Mann in Uznach (Schweiz) tödliche Verletzungen beigebracht.

Uznach - Ein 80 Jahre alter Wanderer ist in der Schweiz zwei Wochen nach einer Stier-Attacke gestorben. Wie es zu diesem Angriff kam:

Der Mann war am Pfingstmontag auf einem Weg in Uznach (Kanton St. Gallen) von dem Tier angegriffen und schwer verletzt worden. Nun sei der Mann in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Mann war auf einem offiziellen Wanderweg unterwegs. Ein Teilstück ging durch eine eingezäunte Wiese, auf der der Stier weidete. Dort ging das Tier auf den 80-Jährigen los. Der Stier wurde noch am Tag nach dem Angriff geschlachtet. Gegen den Halter läuft eine Untersuchung.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser