Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurioser Viren-Hattrick

Nach wildem Kurztrip: Italiener gleichzeitig positiv auf HIV, Covid und Affenpocken getestet

Affenpockenvirus
+
Eine kolorierte transmissionselektronenmikroskopische Aufnahme von Partikeln des Affenpockenvirus (rot) in einer infizierten Zelle (blau).

Ein Mann aus Italien trieb es auf einem Kurztrip nach Spanien buchstäblich zu wild. Das Ergebnis: Der 36-Jährige kehrte mit gleich drei Infektions-Krankheiten gleichzeitig in seine Heimat zurück.

Catania - Fieber, Halsschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen und eine Entzündung in der Leistengegend, das sind nur einige Symptome einer breiten Palette, über die ein Italiener (36) kurz nach der Heimkehr aus seinem Urlaub klagte. Kein Wunder, denn neun Tage nach seiner Kurzreise nach Spanien und damit drei Tage nach Symptombeginn wurde der Mann gleichzeitig positiv auf Covid, Affenpocken und HIV getestet. Auf der fünftägigen Reise hatte der 36-Jährige den Angaben nach Geschlechtsverkehr ohne Kondom mit gleich mehreren Männern und infizierte sich dabei mit dem Viren-Hattrick.

Die Dreifach-Infektion begann mit leichten Corona-Syptomen. Als sich dann aber zusätzlich kleine, schmerzhafte Bläschen auf seiner Haut bildeten, schöpfte der Mann einen bösen Verdacht und begab sich ins Universitätsklinikum Catania. Dort wurden ihm dann zunächst Affenpocken und Corona nachgewiesen. Im Krankenhaus berichtete der Patient dann von seinen sexuellen Eskapaden. Daraufhin wurde er nicht nur auf die Affenpocken, sondern auch auf weitere sexuell übertragbare Krankheiten getestet. Neben einem positiven Affenpocken-Test sei auch der Test auf das HI-Virus positiv gewesen, berichten die Forschenden.

Der kuriose Fall wurde für die Öffentlichkeit zugänglich im Journal of Infection publiziert. Aus dem Fallbericht geht auch hervor, dass der Italiener bereits im Januar, kurz nach seiner Impfung - er war doppelt geimpft - am Coronavirus erkrankte. Der Patient wurde mittlerweile glücklicherweise nach fast einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen und erholte sich zumindest von Covid-19 und Affenpocken. Mehr als eine kleine Narbe trug er nicht davon.

nt

Kommentare