Nackt-Protest von Stewardessen

+
Diese sexy Stewardess hätte wohl jede Airline gerne im Team

Madrid - Die Stewardessen der spanischen Fluggesellschaft Air Comet können sich nicht einmal etwas zum Anziehen leisten. Und weisen nun nackt auf diese Misstände hin.

Scherz beiseite: Der freizügige Protest hat einen ernsthaften Hintergrund. Seit Dezember 2009 ist die Airline insolvent - und ihre Angestellten warten seit bis zu zehn Monaten auf ihre Gehälter.

Da drehen nicht nur Turbinen durch

Sieben Millionen Euro soll die Gesellschaft ihren 605 Angestellten noch schulden. Um das Geld einzutreiben, geben einige nun ihr letztes Hemd und posieren in einem sexy Kalender. 15 Euro kostet das auf nur 1.200 Exemplare limitierte Schmuckstück und ist per E-Mail über act.azafatas@gmail.com zu beziehen.

Über den Wolken muss die Beinfreiheit grenzenlos sein ...

Mehr Stewardessen: Airlines und ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser