Nackte Frauen legen Verkehr in Zürich lahm

Zürich - Ein Verkehrschaos in Zürich ist - wie in jeder Großstadt - nichts Neues. Aber wenn nackte Frauen es ausgelöst haben, ist es allemal ungewöhnlich.

Die Nacktivistinnen sind auf Europa-Tour! Die ukrainischen Oben-ohne-Damen von FEMEN reisen derzeit von Land zu Land, um auch in Mitteleuropa auf Missstände hinzuweisen. Zuletzt protestierten sie in Italien und im Vatikan.

Jüngste Station: Zürich! Am Donnerstagnachmittag zogen die Damen in der Schweizer Großstadt blank. Sie trugen Schilder wie "5,99 Dollar, made in Ukraine", hielten Autos an und skandierten Parolen wie "Frauen sind keine Ware" - der Protest richtete sich gegen Prostitution und fand Medienberichten zufolge in einer Rotlicht-Straße statt.

Hier sehen Sie die Bilder:

Vorsicht, Nacktivistinnen! Die spektakulärsten Demos von FEMEN

NACKTivistinnen ziehen sich schon wieder aus: Die Demos von FEMEN

Weit über 100 männliche Gaffer lockten die Nacktivistinnen an. Dadurch wurde sogar kurzzeitig der Verkehr auf den Straßen rund um die Demonstration lahmgelegt.

Drei der Damen waren "Demo-Profis", doch sie hatten eine Neue an ihrer Seite: Eine Westschweizerin ließ laut 20 Minuten erstmals die Hüllen für die gute Sache fallen.

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Die Europa-Tour ist übrigens auch der Grund, wieso die Damen auf eine Aktion beim Freundschaftsspiel Deutschland gegen Ukraine am Freitagabend in Kiew verzichten. "Wir kommen erst am 15. November zurück", erklärt eine Sprecherin gegenüber tz-online. Jogi Löw & Co. werden also nicht von den Nackten gestört werden. Dabei hatten sie zuletzt zahlreiche Gelegenheiten genutzt, um gegen Prostitution und weitere negative Begleiterscheinungen der EM 2012 in Polen und der Ukraine zu protestieren.

Deutschland verschmähen die Nacktivistinnen bei ihrer aktuellen Europa-Tour. "Wir werden während dieser Reise nicht in Deutschland Halt machen", so die Sprecherin zu tz-online. "Aber wir hoffen, dass wir irgendwann die Möglichkeit haben, Deutschland zu besuchen."

lsl.

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Nackte Tatsachen im Stadion: Von sexy bis kurios

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser