NATO fliegt mindestens zehn Luftangriffe auf Tripolis

+
Demonstration in Tripolis für Machthaber  Muammar al Gaddafi: Kampfflugzeuge der NATO haben am Freitagmorgen wieder mehrere Lufangriffe auf Ziele in Lybien geflogen.

Tripolis - Die NATO hat am frühen Freitagmorgen mindestens zehn Luftangriffe auf die libysche Hauptstadt Tripolis geflogen. Dabei seinen Kasernen in der Nähe des Anwesens von Machthaber Muammar al Gaddafi getroffen worden.

Dies teilte ein Sprecher der libyschen Regierung mit. Zudem hätten Kampfflugzeuge der NATO eine Polizeiwache und einen Militärstützpunkt in den Vororten Hera und Asisija angegriffen. Ob es dabei Tote oder Verletzte gegeben habe, sei noch unklar, sagte der Regierungssprecher.

Journalisten in einem Hotel in Tripolis berichteten von schweren Explosionen. Bei den Luftangriffen vom Freitagmorgen handelte es sich offenbar um die schwersten seit dem Vermittlungsversuch des südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma in der vergangenen Woche.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser